WERKsgarten – Stiftung Otto Eckart
©

In unmittelbarerer Nähe zum Ostbahnhof entsteht auf dem ehemaligen Pfanni-Werksgelände Zug um Zug das Werksviertel-Mitte mit etwa neuen 1.300 Wohnungen und 10.000 neuen Arbeitsplätzen. Ende 2017 und im Laufe von 2018 wurden dort die ersten Pflanztröge als eine Art „Gemeinschaftsgarten“ aufgestellt und bepflanzt.  Viele „Siedler“, d.h. Bewohner, Besucher, Mieter oder Vetreter von Einrichtungen des Geländes wurden in das Projekt miteinbezogen. Dieser erfolgreiche Beginn soll ausgebaut werden. Der Schwerpunkt soll diesmal auf der Gewinnung weiterer Interessenten und die Eingliederung der Produkte in den „Wirtschaftskreislauf“, z.B. die Kinderhalle „ErlebnisKraftwerk“, die vorhandene Gastronomie (z.B. integrativer Cateringbetrieb „KunstWERKküche“) und die Nahrungskette der unmittelbaren Nachbarschaft liegen. Außerdem soll der Aspekt der Vermittlung noch weiter gestärkt werden im Hinblick auf Produktkenntnisse, Verarbeitungstechniken, Pflege (z.B. Obstbaumschnitt, Vermehrung), natürliche Schädlingsbekämpfung, Düngung usw. Zu dem Projekt sollen gemeinsame Pflanz- und Arbeitstage, Informationstreffen und eine regelmäßige Sprechstunde gehören.
Außerdem soll das Projekt auch für soziale Integration genutzt werden, z.B. durch den Verein „Brücke“, der sich um die Resozialisierung von straffälligen Jugendlichen kümmert.

Weitere Infomationen finden Sie hier:

Fördersumme

3500 €

Förderzeitraum

2019

Online Spenden

Unser Spendenformular benötigt Cookies.
Klicken Sie hier um diese zu akzeptieren.

You have Successfully Subscribed!