Dr. Wolfgang Schmidbauer: “Die Freude am Weniger und die Angst vor Veränderung”
20. Mai 2021 // 19:00 bis 20:30 Uhr

Was Menschen in Bewegung setzt, ist entweder die Verteidigung einer als bedroht erlebten Identität – oder die Hoffnung auf Eroberung und reiche Beute. Beide Motive können in den Dienst einer ökologischen Wende gestellt werden; ihr Gegenspieler ist die Verlustangst, in der die menschliche Fähigkeit zu Einsicht und Vorausschau ausgeschaltet und durch den Versuch ersetzt wird, sich blindlings an Bestehendes zu klammern. In der umweltpsychologischen Unterstützung der Entwicklung einer zukunftsfähigen Gesellschaft wird es vor allem darum gehen, Ängste zu unterscheiden: Welche müssen wir ertragen, um bessere Wege zu finden; welche nötigen uns, einen schädlichen Weg beizubehalten?

Dr. Wolfgang Schmidbauer ist Schriftsteller, Autor zahlreicher Sach- und Fachbücher, und einer der bekanntesten deutschen Psychoanalytiker und Paartherapeuten. Bereits in dem 1970er-Jahren kritisierte er mit seinem Buch homo consumens als einer der Ersten die Konsumgesellschaft aus ökologisch-psychologischer Sicht.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Münchner Forum Nachhaltigkeit in Kooperation mit der Ev. Stadtakademie München. Die kostenpflichtige Anmeldung für diese Veranstaltung (8 €) erfolgt ausschließlich über die Website der Ev. Stadtakademie München.
ANMELDUNG

Online Spenden

Unser Spendenformular benötigt Cookies.
Klicken Sie hier um diese zu akzeptieren.

You have Successfully Subscribed!